Internet ohne Schufa? DSL trotz Schufa Eintrag bestellen!

SOFORT DSL BESTELLEN

Internet auch ohne Schufa-Abfrage?

internet ohne schufa auskunft

Das Internet und die damit verbundene Vernetzung sind ein bedeutender Teil unseres modernen Lebens geworden. Kontakte knüpfen, Shoppen gehen und sogar arbeiten lässt es sich heute, dank dem Internet, nahezu von überall aus - und das nicht nur von zu Hause aus. Doch was kann man tun, wenn bei der Schufa negative Einträge vorliegen und die Chance auf einen Nutzungsvertrag recht schlecht stehen? Denn wie bei vielen anderen Verträgen, passen auch die meisten DSL-Provider, wenn die Bonität nicht dem positiven Maße entspricht.

Die Alternative: Prepaid DSL Anbieter

Natürlich sollte man nicht direkt beim ersten oder kleinsten negativen Eintrag verzagen. Oft sehen Anbieter über diese nämlich hinweg und drücken ein Auge zu. Ist dies aber nicht der Fall, gibt es verschiedene Möglichkeiten, dennoch an einen Internetanschluss oder an eine andere Nutzungsoption des Internets zu gelangen. Die beliebteste und einfachste Variante ist beim Internet ohne Schufa und beim Telefon Anschluss ohne Schufa wohl die, dass man auf einen Prepaid DSL Provider zurückgreift. Diese Prepaid DSL Anbieter bieten mittels UMTS, HSPA oder LTE auch ganz ohne Schufa- und Bonitätsabfragen die Option auf eine Vernetzung. Hier erfolgt nur ein eingeschränkter Nutzervertrag, der jedoch theoretisch jeden Monat oder jeden Tag aufs neue, mit der Buchung einer entsprechenden Flat, geschlossen werden muss. Voraussetzung ist natürlich, dass das Guthaben den Flatratewunsch deckt. Der Vorteil einer Prepaid DSL Nutzung ist der, dass man diese stets nach Bedarf und Belieben nutzen kann. Möchte man beispielsweise einen Monat nicht ins via Prepaid DSL ins Internet gehen, muss man keine entsprechende Flat buchen und zahlt daher nichts.

Internet ohne Schufa und Telefon Anschluss ohne Schufa?

Eine weitere Alternative wäre natürlich die, das Internet ohne Schufa oder den Telefon Anschluss ohne Schufa mithilfe eines Familienmitglieds zu beantragen, das über keine negativen Einträge in der Schufa verfügt. Bestenfalls sollte die Person hier aber nicht nur über eine positive Bonität verfügen, sondern auch über den gleichen Nachnamen - das macht das Prozedere bei einer Suche nach Internet ohne Schufa oder nach einem Telefon Anschluss ohne Schufa einfacher. Allerdings sollte man sich hier immer im Klaren sein, dass das Familienmitglied, das für einen Verwandten einen Internetvertrag abschließt, ein gewisses Risiko eingeht. Kommt man seinen Zahlungspflichten in diesem Fall leichtsinnig nicht nach, kann dies dem persönlichen Verhältnis extrem schädigen. Deshalb sollte man diesen Fall immer überdenken und sich eventuell doch für eine Prepaid DSL Nutzung oder für einen speziellen aber oft etwas kostspieligeren Vertrag entscheiden, bei dem der Anbieter von vorneherein auf eine Abfrage der Bonität verzichtet. Eine weitere Option beim Internet ohne Schufa und beim Telefon Anschluss ohne Schufa ist zudem die, eine Provision zu zahlen oder in Vorkasse zu gehen. Das handhabt aber jeder Anbieter anders, weshalb man hier am besten bei diesem nachfragen sollte.

Tipp: Die eigene Bonität lässt sich auch selbst abfragen

Auch beim Internet ohne Schufa oder beim Telefon Anschluss ohne Schufa gilt jedoch: Ehrlichkeit währt am längsten. Denn nicht alle Anbieter setzen auf eine Abfrage der Bonität oder werten negative Einträge mit gleicher Schwere aus. Spielt man aber mit offenen Karten, wertet sich das oft auch dann gut aus, wenn der Anbieter über die Einträge stolpern sollte. Ist man sich übrigens selbst nicht sicher, ob negative Einträge in der Schufa vorliegen, sollte man vor der Vertragsverhandlung erst einmal selbst bei der Schufa nachfragen. Die persönliche Überprüfung können Privatpersonen einmal jährlich schriftlich oder mittels Onlineantrag beantragen. Das verschafft einen Überblick über die eigene Bonität und schafft Raum zum Argumentieren. Und, was viele Nutzer gar nicht wissen: Man kann durchaus auch einen negativen Eintrag in der Schufa haben, obwohl man weder Schulden hat oder einen Kredit abbezahlt.
Vor Abschluss eines entsprechenden Abkommens mit einem Prepaid Internetanbieter sollte nicht nur ein Vergleich durchgeführt werden, sondern auch gleichzeitig darauf geachtet werden, was benötigt wird. Nicht in jedem Fall ist so zum Beispiel eine Telefonflatrate erforderlich und auch nicht immer werden die höchsten Geschwindigkeiten benötigt. Unabhängig von Bonität können zwar fast alle Tarife, Geschwindigkeiten und Optionen gebucht werden, jedoch ist nicht jede zu empfehlen. Mit einem zu teuren DSL Vertrag ohne Schufa kann so ein neues Schuldenproblem auf Nutzer zu kommen. Mit der Wahl des richtigen Tarifes kann Internet trotz Schufa in den eigenen vier Wänden zu einem günstigen Preis Realität werden. Der größte Kostenfaktor bleibt dann in den meisten Fällen die Kaution. Das volle Interneterlebnis ist dabei aber nützlich, um die eigene Lebenssituation zu optimieren und so einen vollen Komfort zu genießen.

Handyvertrag ohne Schufa

Handyvertrag ohne Schufa